Wir lösen den Knoten für Sie !

Für wen stehen öffentliche Zuwendungen bereit?

staatliche Fördergelder

Grundsätzlich können alle Angehörigen der freien Berufe, Existenzgründer, bereits bestehende große, kleine und auch mittlere Unternehmen, Vereine und Organisationen, sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen öffentliche Mittel zur Förderung beantragen.

 

Es ist also nicht nur für große Unternehmen eine Option, Fördertöpfe und Zuschüsse, die je nach Art und Nutzen in Frage kommen, in Anspruch zu nehmen. Es müssen in der Regel bestimmte organisatorische oder persönliche Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu zählen zum Beispiel bei einer Neugründung die fachliche und auch kaufmännische Qualifikation des Firmengründers. Zu berücksichtigen gilt es bei der Antragstellung auch, ob es sich um ein vom Bund oder Land aufgelegtes Förderprogramm oder Fördertopf handelt. Fremdkapital wie zinsgünstige Kredite der KfW zählen zum Beispiel zu den Bundesprogrammen. Diese Anträge können jedoch nicht bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau direkt gestellt, sondern müssen bei einer Bank oder Sparkasse eingereicht werden, die diese dann an die zuständigen Stellen weiterleiten.

 

Wenn es sich um Programme zur Verbesserung des Arbeitsmarktes handelt, sind es in den meisten Fällen auch Bundesprogramme. Hier kommt dann die Bundesagentur für Arbeit ins Spiel. Für die Antragsannahme und auch als weiterer Ansprechpartner ist dann die jeweils regional zuständige Agentur für Arbeit in der Zuständigkeit. Bei entsprechenden Länderprogrammen von Förderungen fällt dagegen die Zuständigkeit in den Bereich der Ministerien, wie etwa das Wirtschafts-, Forschungs-, Sozial- oder Arbeitsministerium.

 

Fördermittel für Unternehmen, spezielle Förderprogramme KMUs, oder auch regionale wie zum Beispiel Förderprogramme NRW und die Förderprogramme Bund bieten insgesamt eine große Auswahl an Fördermöglichkeiten.

 

 

Das Antragsverfahren und seine Bedingungen

 

In allen Fällen ist vor einer Antragstellung für eine Förderung zu klären, ob für das entsprechende Projekt überhaupt ein Förderprogramm zur Verfügung steht. Ob dies auf Bundes- oder Landesebene geklärt werden muss, ist vom Einzelfall abhängig. In Nordrhein-Westfalen gibt es beispielsweise die Beratungsförderung NRW, wo man die wichtigen Informationen erhält und viele Fragen im Vorfeld bereits klären kann.

 

Nicht nur verschiedene Stellen bieten Fördermittel an, es gibt auch die unterschiedlichsten Programme und Förderarten. Bei den Verwendungszwecken geht es von allgemeiner oder regionaler Förderung bis hin zu speziellen Programmen für Innovationen sowie auch die Kostenübernahme von Beraterhonoraren. Es ist oft nicht leicht, hier den Überblick zu bekommen, um die optimalen Förderangebote zu finden. Vor einer Entscheidung, zu welchen vorhandenen Möglichkeiten ein Antragsteller tendiert, staatliche Zuschüsse oder Förderangebote in Anspruch zu nehmen, ist daher eine spezielle Fördermittelberatung durchaus empfehlenswert. Sie kann am Ende helfen, Steuern zu sparen

 

Das Aufsetzen eines Businessplans ist notwendig, um ein Geschäftsmodell oder Produkt zum einen zu präzisieren, und zum anderen, um die strategischen und wirtschaftlichen Ziele zu definieren. Ein Businessplan beinhaltet auch eine Kapital- und Finanzplanung, die Angaben zur Rentabilität des Unternehmens und auch eine Plan-Gewinn- und Verlustrechnung enthält, sowie auch die Liquiditätsplanung zur Begründung des Kapitalbedarfes. Diese Finanzplanung sollte eine Entwicklung über mehrere Jahre deutlich machen und eventuelle positive und negative Geschäftsentwicklungen darstellen. Ein Businessplan ist erforderlich, wenn öffentliche Fördergelder in Anspruch genommen werden sollen.

 

 

Impressum

NEWS / PRESSE

 

Finden Sie Neuigkeiten aus der Presse und unserem hauseigenen Verteiler

DGQ-REGIONALKREIS

 

Infos zu Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft für Qualität - Regionalkreis  Köln-Bonn.

SERVICES / FAQ

 

Haben Sie weitere Fragen zu uns oder unserem Angebot? Eine kurze Zusammenfassung finden Sie hier.

PARTNER

 

Ein Unternehmen ist stark durch seine Partner. An dieser Stelle lesen Sie, wer uns dabei unterstützt, Sie allumfassend zu helfen.

 

     KONTAKT

     Hagen Consulting & Training GmbH

     Luisenstraße 95

     53721 Siegburg

     Tel.: 0 22 41 / 39 74 7 – 0

 

     info@hagen-consulting.de

 

     BÜROZEITEN

     Mo. bis Do.: 08:00 bis 17:00 Uhr

     Fr.: 08:00 bis 15:00 Uhr

 

     Gerne können Sie auch
     einen eigenen Termin mit
     uns vereinbaren!

 

 

      TERMIN VEREINBAREN

       Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter:

 

    0 22 41 / 39 74 7 – 0